anemoi



Langsam wird es ernst

Benjamin Bachmaier, 30. November 2021


Der Titel sagt eigentlich alles: Es wird ernst. Langsam.

In der zweiten Hälfte der Saison 2021 sind aus vier Prototypen sieben geworden, und insgesamt sind mehr als 250 Stunden Flugzeit zusammen gekommen – der Großteil davon im Gebirge. Das Feedback der Piloten die das Gerät schon hatten, und das Interesse derer, die es möglichst bald haben möchten, ist überwältigend. Für die große Anteilnahme der Community bin ich sehr dankbar!


Über den Wolken

Und jetzt warten alle. Wann gibt es endlich die Serienversion?

Ich glaube, jeder der einmal versucht hat, aus einem Prototypen ein Produkt zu machen, weiß wie viel Arbeit dies ist. Und jeder der in den letzten Wochen und Monaten einmal versucht hat, ein Elektronikteil auf dem Weltmarkt zu bekommen, weiß wie unmöglich dies aktuell ist. Wenn schon die großen Konzerne keine Bauteile bekommen, dann sieht es für die kleinen Fische wie uns natürlich noch düsterer aus. Aber meine Partner von RS Flight Systems machen das Unmögliche möglich. Nachdem wir mehrmals Teile der Software umschreiben und längst abgeschlossene Tests wiederholen mussten, weil wieder mal ein zentrales Bauteil plötzlich nicht mehr lieferbar war und durch ein anderes ersetzt werden mussten, sehen wir endlich Licht am Ende des Tunnels. Die finalen Platinen für Sensorbox und Display sind konstruiert, die Lieferkette (zunächst zumindest für moderate Stückzahlen) steht, und die Hardwaretests der ersten Seriengeräte haben begonnen.


Natürlich haben wir den Beginn der nächsten Saison bereits im Blick und geben alles, um bis dahin möglichst viele Geräte, so früh wie möglich, und in höchster Qualität anbieten zu können. Die Umstände machen es uns aktuell definitiv nicht leicht. Ein klein wenig Geduld bis dahin braucht’s also noch – bis dahin freuen wir uns weiterhin über euer Interesse, inklusive Anregungen und Feedback!


anemoi Test